Steuer auf Gewinne in 2020 Jahr

Steuer auf Lotteriegewinne in Russland in 2019 Jahr: Wie viel Einkommensteuer wird bei Buchmachern gezahlt?

Beträge, steuerfrei

Einige Leute sind interessiert, Welcher Betrag wird nach Erhalt des Gewinns besteuert? (nicht auf Incentive-Lotterien). Es ist schwierig, diese Frage zu beantworten.

Der Punkt ist, dass es auf gesetzlicher Ebene kein Minimum gibt, Das Einkommen aus Lotteriegewinnen wird nicht besteuert. Das heisst, dass alle Preise die Zahlung der Einkommensteuer erfordern, selbst die kleinsten.

Die Bürger müssen selbst entscheiden, was sollten Sie tun. Normalerweise Bargeld, in Form von Bargeld und kleinen Beträgen überwiesen, sind in Steuererklärungen nicht angegeben und sehen keine Übertragung der Einkommensteuer vor. Große Mengen, sowie Gewinne, per Überweisung überwiesen, muss deklariert werden. Andernfalls kann der Bürger zur Rechenschaft gezogen werden..Steuer auf Gewinne in 2020 Jahr

Promotions, Wettbewerbe, Streiche

Jeder liebt verschiedene kostenlose Wettbewerbe sehr, Ziehungen und Lotterien, von den Organisatoren gehalten und Geschenke geben, wertvolle Preise, Zertifikate. So versuchen sie, mehr Käufer anzulocken., Besucher und ziehen ein großes Publikum an. Jetzt finden die Ziehungen überall statt - im Radio, Fernsehen, im Internet, verschiedene Geschäfte, Einkaufszentren, Ausstellungen, Kinos.

Aber, vergiss nicht, dass Sie bei solchen Ziehungen Steuern in Höhe von zahlen müssen 35%. Der nicht steuerpflichtige Betrag des Geschenks beträgt nur 4 000 Rubel.

Wenn Sie einen Geldbetrag gewinnen, Um die Steuer zu berechnen, müssen Sie zuerst abziehen 4 000 Rubel, und dann von ihr berechnen 35%.

Beispiel.

Romanov M.V.. gewann die kostenlose Lotterie 12 000 Rubel. Subtrahieren Sie zunächst den erhaltenen Betrag 4 000 Rubel, und dann berechnen wir die Steuer:

12 000 - - 4 000 = 8 000 reiben.

8 000 reiben. × 35% = 2 800 reiben.

Die Summe ist 2 800 Rubel an Romanov M.V.. muss an das Budget gezahlt werden.

Wenn der Betrag für die Zeichnung höher war 15 000 Rubel, dann liegt die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern an das Budget beim Veranstalter. Und Sie erhalten den Betrag bereits abzüglich der berechneten Steuer 35%.

Wenn Sie einen materiellen Preis erhalten, dann müssen Sie selbständig berechnen und Steuern daraus zahlen. Der Preisbetrag spielt hier keine Rolle mehr, außer vorher 4 000 Rubel.

Die Kosten für das Geschenk finden Sie im Zertifikat, die Sie auf jeden Fall zusammen mit dem Preis erhalten.

Aber wenn Sie mit den Kosten nicht einverstanden sind, die der Veranstalter im Zertifikat angegeben hat, eine offizielle unabhängige Immobilienbewertung anordnen. Und dann kann die Organisation ein neues Dokument mit einem neuen Geschenkbetrag erstellen, im Falle einer Zustimmung.

Artikel bewerten